• Bild 1
  • Bild 2
Startseite
Sitemap
Impressum

1944 Zum ersten Mal wird in Kierspe eine katholische Messe gefeiert. Als Ort wird der Betraum der Freien evangelischen Gemeinde an der Kölner Straße genutzt.

1946 15. Dezember 1946: Am Butterberg wird eine Holzbaracke als Notkirche errichtet

1947 Die erste Glocke wird angeschafft

1948 Eine Orgel wird gekauft

1956 Bernhard Schmidt wird Pfarrvikar in Kierspe

1958 1. Januar 1958: das Bistum Essen wird errichtet

Professor Gottfried Böhm aus Köln gewinnt den Architektenwettbewerb zum geplanten Bau der neuen Pfarrkirche St. Josef in Kierspe

1959 1. Mai 1959: Erster Spatenstich für die Kirche St. Josef in der Mitte zwischen den beiden Kiersper Ortsteilen Dorf und Bahnhof

19. Juli 1959: Grundsteinlegung durch Prälat Dr. Rudolph Dietrich

18. Dezember 1959: Richtfest

1960 Kierspe wird eigenständige Rektoratspfarrei.

Neue Glocken für die neue Kirche. Jetzt schlagen:
"Josef" (750 kg), Schlagton "g"
"Bernhard" (400 kg), Schlagton "b"
"Barbara" (200 kg), Schlagton "d"
"Elisabeth" (160 kg), Schlagton "es"

1961 10. Mai 1961: Konsekration durch Bischof Dr. Franz Hengsbach

1965 Der Altar wird gemäß dem II. Vatikanischen Konzil umgedreht und in Richtung Gemeinde versetzt.

1967 St. Engelbert, Rönsahl, wird als Filialkirche nach Kierspe zugeordnet. Bis dahin gehörte Rönsahl zwar zum Bistum Essen, wurde aber noch von Marienheide (Bistum Köln) verwaltet. Die Seelsorgeverantwortung für Rönsahl wird aber erst im Jahr 1977 von Marienheide an Kierspe abgegeben.

2006 Neugliederung der Pfarreien im Bistum Essen. Zum 1. Oktober wird die Pfarrei St. Josef, Kierspe, aufgelöst und künftig als Gemeindekirche der Großpfarrei St. Maria Immaculata, Meinerzhagen, zugeordnet.

Priester in St. Josef:

1956 - 1979 Pfarrer Bernhard Schmidt
(Pfarrvikar 1956 - 1960, Pfarrer 1960 - 1979)

Kaplan Emil Breithecker (rund 12 Jahre in Kierspe; danach Pfarrer in Oberhausen-Sterkrade, dort inzwischen Stadtdechant und Prälat)

Kaplan Herbert Rücker (danach Pfarrer in Lüdenscheid)

1979 - 1996 Pfarrer Hermann-Josef Bittern (zuvor 1969-1979 Kaplan in Lüdenscheid und Kreisjugendseelsorger. In Kierspe dann Ernennung zum Kreisdechant und zum Ehrendomherr (1992). Verabschiedung am 7. Januar 1996, Wechsel als Propst nach Bochum, dort auch Stadtdechant. Nichtresidierender Domkapitular seit 2001, gestorben am 1. Februar 2012)

1982 - 1999 Boleslaw Kostka (Pastor an der Filialkirche St. Engelbert in Rönsahl, dann Wechsel als Subsidiar nach Essen)

1996 - 2006 Pfarrer Ulrich Schmalenbach (zuvor Kaplan in Essen-Rüttenscheid. Verabschiedung in Kierspe am 22. Oktober 2006. Wechsel als Pfarrer an die neugegründete Großpfarrei nach Altena)

ab 2006 Pastor Gregor Myrda (zuvor Kaplan in St. Peter und Paul, Hattingen. Einführung in Kierspe am 19. November 2006)

Kontakt

Gemeinde St. Josef Kierspe
Glockenweg 4
58566 Kierspe

Tel.: 0 23 59-27 33
Fax: 0 23 59-90 31 12

kierspe@immaculata.de

Öffnungszeiten Gemeindebüro:
Mittwoch09:30 - 11:00 Uhr
Freitag15:00 - 17:00 Uhr